19. November 2017

10 Star Wars Änderungen, die George Lucas NICHT verhunzt hat!

Unter Star Wars Fans wird der Erfinder George Lucas im gleichen Ausmass geliebt und gehasst. Geliebt, weil er eben mit Star Wars eine tolle Saga entworfen und entwickelt hat, die von Millionen von Fans fast schon abgöttisch geliebt wird, anderseits gehasst, weil er in den letzten Jahren immer mehr und mehr die Original Filme nachgebessert bzw teilweise verschlimmbessert hat, nicht immer im Sinne der Fans und die „neuen“ Filme dann in neuen Formaten den Fans zum Kaufen angeboten hat. Die Interpretation der Teile 1-3 wird ihm auch nicht hoch angerechnet, aber immerhin kam jetzt Disney zur Rettung, hat George Lucas das Franchise abgekauft und es sensationell gut und zur Freude aller Star Wars Fans weiter fortgesetzt. Doch nicht alles, was George Lucas gemacht hat, war schlecht und der kleine Youtube Clip von WhatCulture zeigt euch, welche 10 Änderungen George Lucas gemacht hat, die komplett in Ordnung gehen!

Also war nicht nur alles schlecht, was George Lucas gemacht hat. Ich für meinen Teil finde es aber super, dass Disney ihm die Star Wars Saga abgenommen hat und wie man sehen kann, die Geschichte ist in guten Händen. Natürlich möchte Disney damit nun das grosse Geld verdienen und beschert uns von nun an JEDES Jahr einen neuen Star Wars Film, aber das soll in Ordnung gehen, solange die Qualität der Filme auch passt. Und Disney hat bewiesen, dass man das sehr ernst nimmt und wirklich Top SciFi Filme abliefern kann, die die Herzen aller Star Wars Fans höher schlagen lassen. Wenig überraschend kam es daher, dass Disney auch die Teile 10-12 in Auftrag gegeben hat, also eine neue Trilogie abseits der bisher angedachten 9 Teile. Damit wird uns die Saga rund um Star Wars noch viele weitere Jahre begleiten. Möge die Macht mit uns sein!

You may also like...