31. Oktober 2018

Selbstgemachte Bosnas! Super lecker!

Normalerweise, da zieht man sich sofort an und geht zu dem nächsten Imbiss-Stand, wenn man Lust auf eine leckere Bosna verspürt. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten in den Genuss einer solchen Köstlichkeit zu kommen. Auch wenn diese ein bisschen mehr Zeit in Anspruch nimmt. Nämlich völlig selbstgemachte Bosnas, wo man nur einen Abstrich machen muss, oder ich zumindest. Denn ich habe noch nie eine Bäckerei gefunden, wo man solche Weckerl kaufen kann, wie sie für die Bosnas traditionell sind. Etwas was meiner Ansicht nach aber nicht besonders stört, da so eine Bosna doch auch mit einer ganz normalen Semmel super schmeckt. Auch wenn es optisch nicht das Gleiche ist, wie mit einer vom Straßenimbiss.

Doch wenn man sich an diesem kleinen Schönheitsfehler nicht weiter stört, dann kann ich die Daheim gemachten Bosnas nur empfehlen. Auch wenn das Zeitlich ein bisschen mehr beansprucht. Aber so weiß man eben auch, was man da gerade isst und das hat doch auch sein Gutes. Und wie die Zubereitung geht, das will ich euch auch noch mal kurz erklären. Einfach 4-5 Zwiebel schälen und in feine Stücke schneiden. Dann einige Minuten lang dünsten lassen und Würstchen dazu geben (entweder wie üblich die Bratwürstchen, oder auch Debreziner oder auch Frankfurter, je nachdem halt, was man so mag), welche sich ebenfalls paar Minuten garen lassen sollten.

Und zu guter Letzt muss man dann eben auch noch die Sauce dazu machen, welche auch keine große Offenbarung ist. Denn da muss man einfach nur Ketchup, Senf und Curry miteinander vermischen und schon hat man einen ordentlichen Imbiss für 4 erwachsene Personen.

Also wie ihr sieht ein wirklich gutes Essen für zwischendurch, welches für jeden machbar ist und für das man nicht unbedingt zum nächsten Imbiss-Stand gehen muss, wenn man auch mal ein bisschen Zeit hat.

You may also like...